Mysore Style

Mysore– das ist die Stadt in Indien, wo Ashtanga Yoga entstanden ist: Im Sri K Pattabhi Jois Ashtanga Yoga Institute.

 

Zu den Mysore Stunden kannst du – innerhalb der Kurszeiten- kommen und gehen, wann du möchtest. Am besten ist es allerdings, wenn du spätestens anderthalb Stunden vor Ende des Kurses kommst, damit wir noch genügend Zeit haben.

 

Beim Ashtanga Yoga gibt es eine festgelegte Reihenfolge der Körperhaltungen. Die Praktizierenden lernen nach und nach die Reihenfolge auswendig- ein natürlicher Prozess und ganz im eigenem Tempo. Dadurch wirst du zum selbstständigen Üben angeregt und dazu, dich und deinen Körper/Atem besser zu spüren.

 

Mysore Style ist im Prinzip Einzelunterricht in der Gruppe:

Durch diese Methode ist es möglich, dass du im eigenen Tempo und Atemrhythmus und an deine Bedürfnisse angepasst, üben kannst. Dabei gebe ich als Yogalehrerin Hilfestellungen mit Worten oder mit Körpereinsatz, gebe Tipps fürs Üben zu Hause oder dafür, den inneren Schweinehund zu überwinden. Es entsteht eine produktive und konzentrierte Energie im Raum, bei der viele Menschen in einen meditativen Zustand eintauchen.

 

Der Unterricht ist für AnfängerInnen sowie für Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet!!

 

Die Gruppengröße ist auf maximal 8 TeilnehmerInnen beschränkt, sodass eine optimale Betreuung gewährleistet ist. Ich lehre individuellen Unterricht in der Gruppe (Mysore-Unterricht), was die traditionell-indische Lehrweise ist.

So kannst du in jede (traditionell geführte) Ashtanga Schule weltweit gehen und fühlst dich gleich zu Hause, da dort nach der selben Methode gelehrt wird, die du hier kennenlernst: Mysore-Style.